Kategorien
Psychologie Self-Leaderhip SelfCare

Die WOOP Methode: Eine Anleitung zum Wechselbaden in Traum und Realität

Dieser Artikel ist für dich, wenn du eine Anleitung für die WOOP Methode suchst.

WOOP steht kurz für Wish, Outcome, Obstacle, Plan oder auf Deutsch: Wunsch, (bestes) Ergebnis, Hindernis und Plan.

Wer seine Gewohnheiten erfolgreich ändern will, muss sich nicht nur etwas vornehmen (und Ziele setzen), sondern es auch umsetzen und Hindernisse überwinden. Das selbe gilt für jedes neue Vorhaben.

Genau dabei hilft die WOOP Methode.

In der wissenschaftlichen Literatur ist sie seit etwa 20 Jahren unter dem Namen MCII bekannt. MC steht für mentales Kontrastieren und meint den gedanklichen Wechsel zwischen gewünschten Ergebnissen und der Realität. II steht für Implementierungsintentionen. Was vielleicht kompliziert klingt, ist einfach ein Plan wie ein Vorhaben oder Ziel umgesetzt werden kann, bzw. wie Hindernisse überwunden werden können.

Wenn du dich gefragt hast wie genau die WOOP Methode angewendet wird, ist hier deine Anleitung – zunächst ausführlich und einmal als kurze Stift & Zettel Übung.

Woop Methode Anleitung